INSOR®

Arbeitsweise von induktiven Näherungsschaltern

Der induktive Näherungsschalter beruht auf dem Prinzip des bedämpften LC-Oszillators.

Die Spule des Schwingkreises bildet ein hochfrequentes magnetisches Feld. Dieses Streufeld tritt an der aktiven Fläche des Näherungsschalters aus (Fig. 1).

Beim Eindringen von Metall oder Buntmetall in den Ansprechbereich wird Energie entzogen. Dadurch wird der Oszillator bedämpft. Die daraus resultierende Änderung der Stromaufnahme wird ausgewertet.